Kein Treffer
Krummfühlerwanze (Alydus calcaratus)

© Alle Rechte vorbehalten. Interesse an dem Foto?

Krummfühlerwanze (Alydus calcaratus)

Die Krummfühlerwanze ist eine große, längliche und überwiegend schwärzlich gefärbte Wanze. Die Tiere erreichen eine Körperlänge von 10,0 bis 12,0 mm. Der Kopf ist so breit wie das Pronotum, die Hinterecken des Pronotums sind gerundet. Die Hinterschenkel (Femora) der Männchen sind verdickt und weisen auf der Unterseite mehrere kräftige Dornen auf. Das äußerste Fühlerglied von insgesamt 4 Fühlergliedern ist gebogen und länger als das vorletzte Fühlerglied.

Der Körper ist schwärzlich, der Hinterleib (Abdomen) zeigt oberseits in der Mitte ein leuchtend oranges Feld, das jedoch nur im Flug sichtbar ist. Junge Nymphe von Alydus calcaratus zeigen ein ausgeprägtes Mimikry und sehen je nach Alter Ameisen der Gattungen Lasius bzw. Formica sehr ähnlich

Verbreitung

Die Krummfühlerwanze ist in Deutschland weit verbreitet und meist nicht selten, sie fehlt jedoch weitgehend im nordwestdeutschen Tiefland und tritt auch im Westen Mecklenburg-Vorpommerns nur sehr vereinzelt auf.

Ökologie

Die Krummfühlerwanze lebt von pflanzlicher Nahrung. Sie bewohnt vor allem den Boden.

Die Imagines und die Nymphen saugen überwiegend an heruntergefallenen Samen verschiedener Hülsenfrüchtler (Fabaceae), vor allem von Arten der Gattungen Sarothamnus, Cytisus, Genista und Ulex. Das Besaugen von Wirbeltieraas und Kot wurde mehrfach beobachtet. Die Überwinterung als Imago ist dokumentiert. In Deutschland können Imagines frühestens ab Mitte oder Ende Juni beobachtet werden. Die meisten Nachweise erfolgen Anfang August bis Mitte September, letzte Beobachtungen im Oktober. Die Tiere paaren sich von Juli bis September, Nymphen wurden von Mai bis August nachgewiesen.

Die Angaben zur Lebensweise der Nymphen sind widersprüchlich. Man weiss, dass die Art irgendwie in Bezug zu Ameisen steht, ggf. sogar in deren Nestern lebt. Die genaue Art der Beziehungen der Nymphen zu Ameisen ist jedoch nach wie vor unklar

Gefährdung

Die Art ist nicht gefährdet.

Lebensraum

Die Art besiedelt trockene und warme, offene Habitate und ist zum Beispiel häufig in Heiden zu finden.

Lebensräume in denen die Art vorkommt

Die Texte dieses Artikels basieren in Teilen auf dem Wikipedia-Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotos dieser Webseite sind darin nicht eingeschlossen und unterliegen dem vollen Urheberrecht!

()

Schnellzugriff

Kenndaten

Ordnung Heteroptera
Familie Alydidae
Art Krummfühlerwanze
Wiss. Alydus calcaratus
Autor (Linnaeus, 1758)
Rote Liste D -
Häufigkeit häufig
Fauna heimisch

Auftreten im Jahr

J F M A M J J A S O N D

Download Artenliste

Wanzen in Deutschland


Online: https://www.deutschlands-natur.de/tierarten/wanzen/alydus-calcaratus/
Datum: 19.09.2020
© 2020 Deutschlands Natur. Alle Rechte vorbehalten.