Kein Treffer
Grüne Langbeinfliege (Poecilobothrus nobilitatus)

© Alle Rechte vorbehalten. Interesse an dem Foto?

Grüne Langbeinfliege (Poecilobothrus nobilitatus)

Die Langbeinfliegen der Art Poecilobothrus nobilitatus erreichen eine Körperlänge von 6,0 bis 7,0 Millimetern. Männchen und Weibchen unterscheiden sich in ihrem Äußeren. Das Weibchen hat einen grün schillernden Körper mit Purpurglanz und weißbereiften Hinterleibsseiten und hellgrauen Flügeln, die an der Flügelspitze dunkle Flecken haben. Die Männchen (Foto) haben dunkel getönte Flügel mit markantem milchigem Fleck an der Spitze. Das Mesonotum hat wie bei allen Arten der Gattung Poecilobothrus seitlich einen violetten Fleck. Die Cerci sind langgestreckt und dreieckig. Ihre Unterseite ist stark gezähnt.

Ökologie

Die Grünen Langbeinfliegen sind im Sommer am Rand von Gewässern und auf überschwemmten Wiesen anzutreffen. Die Grüne Langbeinfliege ernährt sich räuberisch von anderen kleinen Insekten und deren Larven. Bevorzugte Habitate sind Tümpel, Teiche und Bäche, wo sie besonders gut die kleinen Insekten jagen kann.

Das Männchen hat eine charakteristische Art um das Weibchen zu werben (Foto). Etwa zwei bis drei Zentimeter entfernt werden die Flügel rhythmisch gespreizt und werden die weißen Flügelspitzen durch Flügeldrehen gezeigt. Auch zeigen die Männchen ihre Flugkünste mit raschen Kehrtwenden und Schweben am Platz. Konkurrenten werden während dieses Verhaltens verjagt.

Gefährdung

Die Art ist nicht gefährdet.

Lebensraum

Tümpel, Teiche und Bäche.

()

Schnellzugriff

Kenndaten

Ordnung Diptera
Familie Dolichopodidae
Art Grüne Langbeinfliege
Wiss. Poecilobothrus nobilitatus
Autor (Linnaeus, 1767)
Häufigkeit häufig
Länge 0.6 - 0.7 cm
Fauna heimisch

Online: https://www.deutschlands-natur.de/tierarten/fliegen/poecilobothrus-nobilitatus/
Datum: 08.04.2020
© 2020 Deutschlands Natur. Alle Rechte vorbehalten.