Kein Treffer
Dunkle Binsenjungfer (Lestes macrostigma)

© Alle Rechte vorbehalten. Interesse an dem Foto?

Dunkle Binsenjungfer (Lestes macrostigma)

Die Dunklen Binsenjungfern erreichen eine Flügelspannweite von 5 bis 5,5 Zentimetern. Sie sind am Kopf und Thorax hellblau und kräftig blau gefärbt. Sie haben ein schwarzes Abdomen, das am Ende ebenfalls hellblau gefärbt und leicht verdickt ist. Sie sind im Allgemeinen düsterer gefärbt als andere Binsenjungfern.

Die Dunklen Binsenjungfern sehen den anderen Binsenjungfern ähnlich, sind aber durch das Flügelmal leicht zu unterscheiden: dieses ist lang und erstreckt sich sich über drei benachbarte Zellen (vgl. Foto).

Verbreitung

Die wenigen bisherigen Nachweise der Dunklen Binsenjungfer stammen alle aus Bayern. Es ist zu vermuten, dass es sich hier um Einflüge von Einzeltieren handelt, die Art sich also bei uns nicht vermehrt. Die ersten bodenständigen Vorkommen liegen am Neusiedler See und insgesamt handelt es sich um eine südliche Art, welche jedoch auch dort in keinem zusammenhängenden Areal vorkommt.

Ökologie

Das Verhalten der Tiere ist dem der anderen Binsenjungfern sehr ähnlich. Die Tiere findet man meistens auf senkrechten Pflanzenteilen sitzend, dort vollzieht sich auch die Paarung im Tandem. Die Eier werden im Paarungsrad in aus dem Wasser ragenden, senkrechten Pflanzen, wie z. B. Binsen gestochen. Nur sehr selten findet die Eiablage ohne das Männchen statt. Besonders bei dieser Art ist, dass sie weit umherfliegen.

Die Eier überwintern, bevor die Larven schlüpfen. Diese benötigen zur Entwicklung nur 8 bis 10 Wochen. Deswegen kann davon ausgegangen werden, dass mehrere Generationen pro Jahr auftreten. Die Larven ernähren sich bevorzugt von Kleinkrebsen und Mückenlarven.

Gefährdung

Die Art scheint bei uns nur einfliegender Gast zu sein.

Unser Kommentar

Es kann spekuliert werden, ob diese südliche Art sich im Zusammenhang mit dem Klimawandel auch in Deutschland etabliert.

Lebensraum

Die Fundorte in Bayern (u.a. Kiesgrube im Alpenvorland) stellen nicht den typischen Lebensraum dar. Vielmehr scheint die Dunkle Binsenjungfer in flachen Gewässern mit Binsenbeständen an der Küste oder Binnensalzstellen vorzukommen.

Lebensräume in denen die Art vorkommt

Die Texte dieses Artikels basieren in Teilen auf dem Wikipedia-Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotos dieser Webseite sind darin nicht eingeschlossen und unterliegen dem vollen Urheberrecht!

()

Schnellzugriff

Kenndaten

Ordnung Odonata
Familie Lestidae
Art Dunkle Binsenjungfer
Wiss. Lestes macrostigma
Autor (Eversmann, 1836)
Häufigkeit sehr selten
Länge 5 - 5.5 cm

Auftreten im Jahr

J F M A M J J A S O N D

Höhenverbreitung

Download Artenliste

Libellen in Deutschland


Online: https://www.deutschlands-natur.de/tierarten/libellen/dunkle-binsenjungfer/
Datum: 15.09.2019
© 2019 Deutschlands Natur. Alle Rechte vorbehalten.