Kein Treffer
Wundklee-Bläuling (Polyommatus dorylas)

© Alle Rechte vorbehalten. Interesse an dem Foto?

Wundklee-Bläuling (Polyommatus dorylas)

Der Wundklee-Bläuling (Polyommatus dorylas) ist ein recht großer Bläuling, der sich wie viele andere Bläulinge durch ausgeprägte Farbunterschiede zwischen männlichen und weiblichen Tiere auszeichnet. Die Flügeloberseiten sind durch einen breiten weißlich bis cremefarben gefärbten Saum gekennzeichnet.

Die Flügeloberseiten der Männchen sind leuchtend blau, die der Weibchen sind braun gefärbt. Auf der Hinterflügelunterseite befindet sich ein heller keilförmiger ungezeichneter Bereich. Zusammen mit der Anordnung der Flecke dient er als Unterscheidungsmerkmal.

Verbreitung

Verbreitung Polyommatus dorylas

Die Art ist in Mittel- und Süddeutschland vertreten, aber selten.

© Die Verbreitungskarte wurden im Rahmen des LepiDiv-Projektes erstellt und von der Gesellschaft für Schmetterlingsschutz zur Verfügung gestellt.


Ökologie

Der Wundklee-Bläuling fliegt in tieferen Lagen in zwei Generationen von Mai bis Juni und von Ende Juli bis August. In höheren Lagen wird nur eine Generation gebildet, diese fliegt von Ende Juni bis August. Als Nektarpflanze werden gerne Wundklee (Anthyllis vulneraria), Hornklee, Weidenblättriges Ochsenauge, Gewöhnliche Braunelle oder Tauben-Skabiose aufgesucht.

Nach der Paarung legen die Weibchen die Eier an den Blättern von Wundklee ab. Die Art ist myrmekophil und lebt mit verschiedenen Ameisenarten wie Lasius alienus, Myrmica scabrinodis und Formica cinera symbiotisch zusammen. Die kleinen Raupen überwintern im Boden unter den Futterpflanzen.

Gefährdung

Der Wundklee-Bläuling ist durch Lebensraumverlust in Deutschland selten geworden und gefährdet.

Lebensraum

Zum Lebensraum des Wundklee-Bläulings zählen vorwiegend Magerrasen, wie Kalkmagerrasen oder Wacholderheiden, sowie Halbtrockenrasen und exponierte Hänge. Im Hochgebirge sind es dagegen geschützte Senken und freie Grashänge (magere Wiesen in kalkreichen Gebieten).

Lebensräume in denen die Art vorkommt

Die Texte dieses Artikels basieren in Teilen auf dem Wikipedia-Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotos dieser Webseite sind darin nicht eingeschlossen und unterliegen dem vollen Urheberrecht!

()

Schnellzugriff

Kenndaten

Ordnung Lepidoptera
Familie Lycaenidae
Art Wundklee-Bläuling
Wiss. Polyommatus dorylas
Autor ([Dennis & Schiffermüller], 1775)
Rote Liste D 2
Häufigkeit selten
Spannweite 3.4 - 3.7 cm

Auftreten im Jahr

J F M A M J J A S O N D

Höhenverbreitung

Download Artenliste

Tagfalter in Deutschland


Online: http://www.deutschlands-natur.de/tierarten/tagfalter/wundklee-blaeuling/
Datum: 22.03.2017
© 2017 Deutschlands Natur. Alle Rechte vorbehalten.