Kein Treffer
Kiesbank-Grashüpfer (Chorthippus pullus)

© Alle Rechte vorbehalten. Interesse an dem Foto?

Kiesbank-Grashüpfer (Chorthippus pullus)

Kiesbank-Grashüpfer werden 12 bis 17 Millimeter (Männchen) bzw. 18 bis 22 Millimeter (Weibchen) lang. Ihr Körper ist von dunkel rotbrauner oder graubrauner, selten gelblicher Grundfarbe.

Auffallend sind zwei dunkle Flecken auf den Hinterschenkeln, die schwarzen Hinterknie und leuchtend blutrote Hinterschienen (Tibien). Die Tympanalorgane sind oval. Die verkürzten Flügel reichen beim Männchen fast bis zur Abdomenspitze, beim Weibchen nur bis zur Mitte des Hinterleibs.

Verbreitung

Verbreitung Chorthippus pullus

Kiesbank-Grashüpfer sind in Deutschland sehr selten geworden. Es gib drei Verbreitungsschwerpunkte: in den Nordalpen, den Sandgebieten des östlichen Sachsens und um Berlin (Brandenburg).

© Verbreitungskarte. Deutsche Gesellschaft für Orthopterologie e.V. (DGfO)


Ökologie

Kiesbank-Grashüpfer bevorzugen trockene und spärlich bewachsene Lebensräume, wie sie auf Schotterterrassen dealpiner Flüsse, aber auch in Heiden und Trockenrasen mit sandigem Untergrund vorkommen.

Ausgewachsene Kiesbank-Grashüpfer treten von Juli bis Oktober auf. Die Männchen bringen Schwirrlaute von 1 bis 2 Sekunden hervor, die wie ein weiches, gleichförmiges „sssss“ klingen.

Gefährdung

Der Kiesbank-Grashüpfer ist in Deutschland vom Aussterben bedroht.

Lebensraum

Schotterterrassen dealpiner Flüsse, die zwar gelegentlich überschwemmt werden, aber dennoch so stabil sind, dass sich eine lückige Pflanzendecke ausgebildet hat. Oder sandige Gebiete (Heiden, Magerrasen) mit ebenfalls lückiger Pflanzendecke.

Lebensräume in denen die Art vorkommt

Die Texte dieses Artikels basieren in Teilen auf dem Wikipedia-Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotos dieser Webseite sind darin nicht eingeschlossen und unterliegen dem vollen Urheberrecht!

()

Schnellzugriff

Kenndaten

Ordnung Orthoptera
Familie Acrididae
Art Kiesbank-Grashüpfer
Wiss. Chorthippus pullus
Autor (Philippi, 1830)
Rote Liste D 1
Häufigkeit sehr selten
Länge 1.5 - 2.1 cm

Auftreten im Jahr

J F M A M J J A S O N D

Höhenverbreitung

Download Artenliste

Heuschrecken in Deutschland


Online: http://www.deutschlands-natur.de/tierarten/heuschrecken/kiesbank-grashuepfer/
Datum: 21.07.2017
© 2017 Deutschlands Natur. Alle Rechte vorbehalten.