Kein Treffer
Sumpf-Heidelibelle (Sympetrum depressiusculum)

© Alle Rechte vorbehalten. Interesse an dem Foto?

Sumpf-Heidelibelle (Sympetrum depressiusculum)

Sumpf-Heidelibellen haben eine Flügelspannweite von fünf bis sechs Zentimetern. Die Flügeladerung ist dabei insbesondere am hinteren Rand des Flügels sehr dicht. Die Männchen haben einen roten, abgeflachten Hinterleib, der auf den Seiten der Segmente drei bis acht kleine, schwarze Keilflecken mit der Spitze nach vorne trägt (Foto). Diese verschwinden jedoch teilweise bei ausgereiften Tieren. Des Weiteren besitzen junge Männchen seitlich einen schmalen gelben Streifen. Die Beine sind – wie bei der Blutroten Heidelibelle – komplett schwarz. Die Legeklappe der Weibchen liegt am Körper an, steht also nicht wie beispielsweise bei der Großen Heidelibelle und der Gemeinen Heidelibelle vom Körper ab. Der Hinterleib erreicht eine Länge von 20 bis 23 Millimetern.

Verbreitung

Die Art kommt wohl in allen Bundesländern (bis auf Saarland und Schleswig-Holstein?) vor, ist aber nirgends häufig.

Ökologie

Die Sumpf-Heidelibelle fliegt von Juli bis September. Die Paarung findet als Kopulationsrad statt. Die Eier werden an Algen abgelegt. Da die Tiere sehr wärmebedürftig sind, sind sie nur um die Mittagszeit unterwegs. Die Larven schlüpfen erst im Frühjahr nach einer Ei-Überwinterung. Sie vollenden ihre Entwicklung schon im gleichen Sommer.

Man kann sie als Art von temporären Gewässern bezeichnen, also Gewässer die nur kurzzeitig Wasser führen und danach zuwachsen bzw. austrocknen. Auengewässer, die zeitweilig überschwemmt werden und z.B. von Binsen bestanden sind, aber auch mal austrocknen wären ein typischer Lebensraum.

Gefährdung

Die Art ist sehr selten und gefährdet.

Lebensraum

Die Art lebt in Sumpfwiesen und Verlandungsbereichen von Stillgewässern.

Lebensräume in denen die Art vorkommt

Die Texte dieses Artikels basieren in Teilen auf dem Wikipedia-Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotos dieser Webseite sind darin nicht eingeschlossen und unterliegen dem vollen Urheberrecht!

()

Schnellzugriff

Kenndaten

Ordnung Odonata
Familie Libellulidae
Art Sumpf-Heidelibelle
Wiss. Sympetrum depressiusculum
Autor (Selys, 1841)
Rote Liste D 2
Häufigkeit sehr selten
Spannweite 5 - 6 cm

Auftreten im Jahr

J F M A M J J A S O N D

Höhenverbreitung

Download Artenliste

Libellen in Deutschland


Online: http://www.deutschlands-natur.de/tierarten/libellen/sumpf-heidelibelle/
Datum: 27.05.2017
© 2017 Deutschlands Natur. Alle Rechte vorbehalten.