Kein Treffer
Landwirtschaft in Deutschland

© Alle Rechte vorbehalten. Interesse an dem Foto?

Eine Herausforderung für den Naturschutz: die Landwirtschaft

Landwirtschaft in Deutschland

"Ordnungsgemäße Landwirtschaft" nach schlechter fachlicher Praxis

Eine Website zur Natur in Deutschland und naturschutzfachlichen Themen zu erstellen und dabei das Thema "Landwirtschaft" auszusparen wäre unverantwortlich. Kein Faktor prägt unsere heimische Natur so stark, wie die Landwirtschaft.

Man kann heute mit einer gewissen Berechtigung davon sprechen, dass die agroindustriell-konventionelle Landwirtschaft die Hauptursache für das Aussterben von Arten und den Rückgang der Biodiversität in Deutschland ist.

Leider steht die Landwirtschaft seit einigen Jahrzehnten unter einem immer noch stärker werdenden Rationalisierungsdruck hin zu hochintensiven, agrarindustriellen Produktionsformen. Dies hat nicht nur viele kleine bis mittlere Betriebe ihre wirtschaftliche Existenz gekostet, sondern bedroht auch den Charakter einer jahrhundertealten Kulturlandschaft. Vor allem aber ist diese hochintensive, industrielle Agrarproduktion hauptverantwortlich für den Rückgang der Artenvielfalt in der Feldflur, die Reduktion der Biomasse dort lebender Insektengemeinschaften sowie die Belastung der Böden und des Grundwassers mit Pestiziden und Stickstoffverbindungen.

Es ist bisher nicht gelungen, den negativen Entwicklungen für unsere Natur entgegenzuwirken. Im Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) gibt es zwar Vorgaben, dass gewisse Grundsätze des Tier- und Umweltschutzes bei der Landwirtschaft berücksichtigt werden - man spricht von der guten fachlichen Praxis (GfP). Jedoch sind diese Grundsätze viel zu allgemein und unverbindlich formuliert, um rechtsverbindliche Forderungen zum Schutz der Umwelt durchzusetzen. Was heißt schon "... Bei der landwirtschaftlichen Nutzung muss die Bewirtschaftung standortangepasst erfolgen ...". Im Gegenteil: Die agroindustrielle Landwirtschaft hat in der Folge eine sehr schlechte fachliche Praxis zum Standard entwickelt! Es muss an dieser Stelle noch einmal betont werden, dass hier über die konventionelle, agroindustrielle Großbetriebe geschrieben wird und nicht über eine grundsätzlich positiver zu bewertende, kleinbäuerlich-konventionelle oder ökologische Landwirtschaft.

Das Thema Landwirtschaft ist so wichtig, dass wir es in vier Bereiche aufteilen, in denen die negativen Auswirkungen konventioneller Landwirtschaft aufgeführt werden:

Landwirtschaft in Deutschland

Geschichte / Entwicklung

Traditionelle Landwirtschaft und ihre Entstehungsgeschichte.

Mehr über Geschichte / Entwicklung


Landwirtschaft & Landlebensräume

Auswirkungen der Landwirtschaft auf die ökologische Vielfalt von Landlebensräumen.

Mehr über Landwirtschaft und Landlebensräume


Algenblüte im Gewasser

Landwirtschaft & Gewässer

Auswirkungen der Landwirtschaft auf die chemische, biologische und ökologische Qualität von Gewässern, vor dem Hintergrund der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie.

Demnächst auf dieser Website!


Biogas = Biodiversität?

Auch wenn das Wort "Bio" in Biogas vorkommt: sind Biogasanlagen und die Erzeugung von Biogas gut für die ökologische Vielfalt?

Demnächst auf dieser Website!


()

Fisch des Jahres 2018

Dreistachliger Stichling

Schmetterling des Jahres 2018

Großer Fuchs

Lurch des Jahres 2018

Grasfrosch

Wildtier des Jahres 2018

Wildkatze

Wanzen

Wanzen

Heuschrecken

Heuschrecken

Libellen

Libelle

Tagfalter

Schmetterling

Online: https://www.deutschlands-natur.de/themen/landwirtschaft/
Datum: 26.04.2018
© 2018 Deutschlands Natur. Alle Rechte vorbehalten.