Kein Treffer
Pyramiden-Knabenkraut (Anacamptis pyramidalis)

© Alle Rechte vorbehalten. Interesse an dem Foto?

Pyramiden-Knabenkraut (Anacamptis pyramidalis)

Das Pyramiden-Knabenkraut wird auch Pyramiden-Hundswurz genannt. Es ist eine ausdauernde, sommergrüne, krautig wachsende Pflanze, die Wuchshöhen von etwa 20 bis 40 cm erreicht. Dieser Geophyt bildet zwei unterirdische, länglich-eiförmig Knollen als Überdauerungsorgan. Aus der Tochterknolle entwickelt sich im Herbst eine Blattrosette.

Der dicht- und reichblütige Blütenstand wird im Abblühen länger. Die Dichte ist hierbei von oben nach unten etwas abnehmend. Die Blüten sind leuchtend hellrot bis dunkel-purpurrot. Besonders die kräftige purpurrote Farbe lässt sich fotografisch kaum wiedergeben. Blütezeit ist von Mai bis Juli.

Verbreitung

Verbreitung Anacamptis pyramidalis

Das Pyramiden-Knabenkraut besiedelt in Gegenden mit warmem Klima Trockenrasen, lichte Gebüsche, aber auch feuchte Streuwiesen. Im Tiefland westlich der Elbe fehlt sie; östlich von ihr kommt sie nur vereinzelt in Mecklenburg-Vorpommern vor. Sie steigt in den Gebirgen kaum bis 1500 m auf.

Ein gewisser Schwerpunkt der Verbreitung liegt im Südwesten von Deutschland.

Hinweis: Datengrundlage der Karte ist die Datenbank FlorKart (BfN) aus deutschlandflora.de (NetPhyD), wie sie auf www.floraweb.de zur Verfügung gestellt wird (Datenstand 2013, zuletzt aufgerufen am: 01.07.2016)


Ökologie

Das Pyramiden-Knabenkraut braucht gut mit Humus durchsetzten, kalkreichen, lockeren und daher nicht selten steinigen Lehmboden, sie geht aber auch auf lockeren Löss. Sie besiedelt in Gegenden mit warmem Klima Trockenrasen, lichte Gebüsche, aber auch feuchte Streuwiesen.

Als Bestäuber kommen tag- und nachtaktive Schmetterlinge in Betracht. Da kein Nektar im Sporn produziert wird, liegt eine Nektartäuschblüte vor.

Gefährdung

Die Orchidee scheint sich vom südwestlichem Mitteleuropa nach Deutschland auszubreiten. Möglicherweise wird die Art durch den Klimawandel begünstigt.

Lebensraum

Als Standort bevorzugt die kalkliebende Pflanzenart trockene bis wechselfrische Magerrasen und lichte Wälder. Das Pyramiden-Knabenkraut ist eine Lichtpflanze, ein Wärmezeiger, Trockniszeiger sowie Basen- und Kalkzeiger mit ozeanischer Verbreitung.

Lebensräume in denen die Art vorkommt

Die Texte dieses Artikels basieren in Teilen auf dem Wikipedia-Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotos dieser Webseite sind darin nicht eingeschlossen und unterliegen dem vollen Urheberrecht!

()

Schnellzugriff

Kenndaten

Ordnung Asparagales
Familie Orchidaceae
Art Pyramiden-Knabenkraut
Wiss. Anacamptis pyramidalis
Autor (L.) Rich.
Rote Liste D 2
Häufigkeit selten
Höhe 20 - 40 cm

Auftreten im Jahr

J F M A M J J A S O N D

Höhenverbreitung

Download Artenliste

Orchideen in Deutschland


Online: http://www.deutschlands-natur.de/pflanzenarten/orchideen/pyramiden-knabenkraut/
Datum: 22.01.2018
© 2018 Deutschlands Natur. Alle Rechte vorbehalten.